FANDOM


Es war Mittwoch. Ich mochte Mittwoche schon immer. An Mittwochen war noch nie etwas negatives passiert...Wenn man mal von dem Tag absah als ich mit meinem damaligen Freund nach Frankreich fahren wollte und unterwegs auf der Autobahn ein Ufo gelandet war. Obwohl... negativ ist das eigentlich auch nicht...

Ich saß jetzt hier, in einem dieser italienischen Nobelrestaurants und wartete auf jemanden. Jemanden den ich in einer Partnerbörse kennengelernt habe.Die Leute auf der Seite machen, im Gegenteil zu denen auf anderen Partnervermitlungsseiten einen vernünftigen Eindruck. Der erste Eindruck ist immer der wichtigste hatte meine Oma immer gesagt...bis sie gestorben ist...danach hat sie verständlicherweise nichts mehr gesagt.

Der Stuhl auf dem ich sitze ist mit rotem Leder gepolstert und besteht aus schwarzem Holz. Bestimmt nicht gerade billig, dafür aber sehr unbequem. Was hatten die Leute den gegen einen einfachen, nicht ganz so schicken, aber durchaus trendigen, gemütlichen Stuhl, auf den man sich zurücklehnen kann, und sich nicht hinsetzten muss als hätte man einen Stock im Arsch??

Ich konnte diesen Edelrestaurants sowieso noch nie viel abgewinnen. Die Leute unterhielten sich in einem gedämpften Tonfall und von überall klang nur das Klirren von Besteck. Der Raum war meistens gesäumt von Geschäftsmännern mit schleimig, zurückgegeelten Haaren und Frauen in lachsfarbenen Abendkleidern. Ich komme mir in meinem nicht einmal knielangen, schwarzen Kleid und den rot gefärbten, stränigen Haaren irgendwie fehl am Platz vor, aber was solls... es war ja eh nicht meine Idee.

Ich schätze Pünktlichkeit sehr. Sehr, sehr sogar. Und allem Anschein nach scheint Pünktlichkeit ja nicht zu den Stärken meiner Verabredung zu zählen, bemerkte ich mit einem missbilligenden Blick auf die Uhr, nach welcher er schon vor einer halben Stunde hätte hier sein sollen. Etwas entnervt nahm ich mir ein paar dieser Untersetzter für Getränke, welche man eigentlich nur selten in Restaurants wie diesem findet und begann Kartenhäuser zu bauen. 

Ich war schon immer gut darin gewesen, abstarkte Dinge mit diesen Untersetzern zu konstruiren, aber das was diesmal war das was herauskam wirklich ein Meisterwerk, seiner selbst. Zumindest, bis es Aufgrund einer Erschütterung des Tisches zusammenklappte. Als ich aufsah, sah ich mir gegenüber eine Person, zweifellos meine Verabredung. Er trug einen zerschlissenen Anzug und dazu eine leicht zerrupfte Krawatte. In seinem Gesicht konnte man weder Augen, noch Nase erkennen, dafür jedoch ein breit lächelnden Mund.

"Vergo...da sind sie ja endlich...." meinte ich, legte dabei einen leicht wütenden Unterton in meine Stimme und musterte ihn. "Tut mir Leid das ich zu spät gekommen bin, aber ich hatte bei meiner Sendung Probleme mit der Technik...und bitte..."Du"...". Er setzt sich mir gegenüber und wir starren uns eine kurze Zeit an. Schlecht sieht er nicht aus...besser als die Pickelfressen die ich sonst so nur kannte auf jedenfall.

"Mhm...Du hast irgendwas von einer Fernsehshow gesagt...arbeitest du beim Fernsehen?". Vergo setzte sein unverwechselbares Lächeln auf: "Naja...so ähnlich...ich habe eine eigene Kochshow...aber die wird ehe...gegen den Willen der Öffentlich Rechtlichen ausgestrahlt..." Sein anfängliches Lächeln ging zu einem Grinsen über. "Uiii! Ich liebe Kochshows wenn sie Unterhaltsam sind... Wann läuft die denn?" meinte ich erfreut. Endlich mal jemand der was kann...

"Naja...sie läuft nicht Regelmäßig...," sein Gesicht wurde mittlerweile hinter der Karte verschwunden," außerdem ist das was ich in der Show betreibe ...nicht ganz...legal...". Ich betrachtete die Karte die neben mir lag mit Desinteresse, da ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit wusste was ich essen würde, selbst wenn mir eine Portion Pommes Rot-Weis von der Pommesbude an der Straßenecke tausendmal lieber wäre. Ich beschloss nicht weiter zu fragen, jedoch musste mich der fragende Gesichtsausdruck verraten haben, denn Vergo sprach weiter. 

"Die meisten Dinge die ich zubereit sind etwas...kannibalistisch..." er lachte etwas und legte die Karte beiseite. "Ist Kannibalismus nicht eigentlich gesetzlich verboten?" fragte ich, um mich zu vergewissern das ich nicht falsch lag. "Deshalb ist es ja nicht ganz legal...." meinte Vergo etwas genervt. "Ist ja gut...bleib ruhig und geh kacken..." Vergo starrte mich jetzt noch verwirrter an. Allem Anschein nach kamen die Sprüche die man sonst so im Internetz benutzte doch nicht ganz so gut, wie ich immer gedacht hatte. 

"Ähhh...nichts...aber...erzähl mal weiter von deiner Sendung..." meinte ich schnell um das Thema zu wechseln, oder besser gesagt beizubehalten. Er erzählte von den Leuten, mit denen er in seiner Sendung die delikatesten Gerichte zubereitete, oder besser gesagt "aus denen". Die Tatsache das er für seine Show nur Verbrechen wie Kinderschänder und Mörder (was ironisch war, da er ja eigentlich selber einer war) "benutzte", ließ ihn bei mir nicht mehr in die Kategorie Vollpsychopath, sonder nur in die Kategorie Psychopath fallen.

"Was machst du eigentlich so in deiner Freizeit?" fragte mich Vergo nach einiger Zeit. "Also...ich mache zur Zeit eine Lehre in der Genitaltechnick." meinte ich grinsend, während mich Vergo mit etwas geschockten und verwirrten Blick musterte. "War Spaß....das war gerade das erste Wort das mir durch den Kopf gegangen ist. " meinte ich. "Dein Kopf baut ziemlich seltsame Wörter zusammen..."sagte Vergo und begann durch die Gegend zu starren. "Also....äh ja...whatever...ich mache derzeit eine Ausbildung zum Youtubepartner!". "Geht das?". "Nein, aber ich mach es trotzdem!" Vergo lächelte "Macht Sinn....nicht"

Scheiße...schon wieder daneben...aber wenigstens entsprach das der Wahrheit. "Naja...ich sammle sonst auch noch, ziemlich alte Bücher..." warf ich jetzt ein. Vielleicht könnte ich ihn ja so zum Lachen bringen. "Oh...und...zu Beispiel....?" fragte Vergo, der sich mittlerweile ziemlich unwohl zu fühlen schien. "Letztens habe ich mir das Tome of Eternal Darkness gekauft. Ziemlich wertvoll und teuer...". 

Auf dem Gesicht von Vergo machte sich jetzt jedoch einen noch verwirrteren Eindruck als vorher. "War das nicht mal ein Videospiel oder sowas?" fragte er, während in mir etwas starb. Naja...wenigstens kannte er den Tietel..der Inhalt ist ja nicht so wichtig. Andere wissen gar nicht was ein Videospiel ist. "Ähh..jaa...sowas in der Art...das war ein Witz...". "Ach so äh...haha..." Vergo schien mittlerweile etwas verzweifelt und begann zu Schweigen. Ich sah mich um, da ich bemerkt hatte, das immer noch kein einziger Kellner nach unserer Bestellung gefragt hatte und wollte gerade einen zu uns winken...

...als mir zum ersten mal an diesem Abend die grausig schrille und verzerrte Musik auffiel die im Radio lief.  Eine schaurige und Gänsehaut erzeugende Stimmer sang, und ich hatte einfach nur noch das Bedürfnis mir eine Kugel durch den Kopf zu jagen , während erneut diese schreckliche Stimme erklang. "BECAUS I´M HAPPY, clap along if you feel like a room without a roof.....". Ich sah zu Vergo, der mittlerweile unsere Tischnachbarn beobachtet. 

"Entschuldige kurz..." Ich stand auf und ging in schnellen Schritten auf den Lautsprecher, der an der Decke des Raumes, ganz in die Ecke gedrängt als könnte er spüren was ihm bevorsteht, während ich einen verwirrten, nicht sichtbaren Blick auf mir spürte."Tut mir Leid Lautsprecher..." meinte ich, ehe sich ein brennender Schmerz in mir breitmachte, meine Augen aufloderten und wenige Sekunden später an der Ecke nur noch eine verkohlte schwarze Masse zu sehen war. 

Einen Moment lang war es Still. Dann erfüllte Geschrei und Gekreische den Raum, während ich mit hängenden Schultern zum Tisch zurückkehrte, an dem ein mittlerweile, komplett verstörter Vergo saß. "POLIZEI? Hilfe! HIER SCHIESST JEMAND MIT LASERSTRAHLEN DURCH DIE GEGEND...schon wieder!" tönte es über den langsam versiegenden Lärm von fliehenden Menschen hinweg. 

"Tut mir Leid, aber die Musik war so grausam...ich weis man sollte bei sowas nicht Kopflos durch die Gegend lauf, da man sich sein Vorhaben dann schlecht durch den Kopf gehen lassen kann..." Ich lachte, während Vergo begann hektisch zu nicken."Ähhh...Ja....na-na-natürlich!...ähm...ein Freund von mir hat angerufen...er hat sich zum dritten mal in diesem Jahr das Bein gebrochen...ein Tollpatsch....ich muss sofort zu ihm...!" meinte Vergo hektisch und sprang auf, wobei er den Stuhl mit umriss und in schellen schritten zusammen mit den letzten Menschen im Raum zur Tür eilte.

Etwas enttäuscht sah ich ihm nach. "So ein Bullshit...wir haben doch erst Mitte Januar..so oft kann der sich doch gar nicht das Bein gebrochen haben..." meinte ich und sah mich in dem menschenleeren Raum um. "Herr Ober, ein Champagner bitte...Herr Ober? Ist eigentlich noch irgendeiner von euch Pussys hier? Haaaaallo?". Wütend stand ich erneut auf und riss meinen Mantel vom Garderobenständer. Das Date hier hatte ich ja schon mal verpatzt. Auch wenn mir dieser Vergo ganz nett erschienen war. 

"Naja...wo ich schon dabei bin... Ich kann ja noch eine Bank ausrauben gehen..."

WhiteMidnight 22:01, 24. Jul. 2014 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki