FANDOM


Schön, dass hier es schon bis hier her geschafft habt :D

http://de.trollpasta.wikia.com/wiki/Eine_wahre_Geschichte_Teil_3

Hier der vorherige Teil mit Link zu dem davor und so weiter blablabla. Ihr wollt eigentlich eh nur, dass es weiter geht, von daher... geht es jetzt weiter mit Teil 4 von "Eine wahre Geschichte".



Wir saßen also in diesem stinkenden Keller fest und von Marry hörte man mittlerweile nur noch leises Schluchzen. Sogar Slender, der sonst der Starke unserer Gruppe war, war zu diesem Zeitpunkt mit den Nerven am Ende.

Ich selbst konnte nach ungefähr einer halben Stunde auch nur noch ein eine Sache denken:

UNS WURDE DOCH WAS ZU FUTTERN VERSPROCHEN!!!

Dieser Gedanke ließ mich nicht mehr los und ich ging im Keller auf und ab, um meinen Kopf klar zu bekommen.

Dann besprang mich eine Idee so stark wie der Waschbär, der aus unserem Schornstein kam, meinen Onkel "OneEye". Wäre das damals nicht passiert, würden wir ihn wohl immer noch George nennen, aber das tut nichts zur Sache.

Ich nahm mein Handy aus der Hosentasche und schaltete es ein, so das das Display uns Licht gab. Immerhin waren wir in einem Keller und konnten kaum 2 Meter weit sehen.

Als Marry und Slender dies mitbekamen, taten sie es mir sofort gleich.

Das Licht war so stark genug, um zu sehen, was hinter diesen 2 Metern in der Dunkelheit lag. Es waren 3 Türen, die etwas weiter weg von uns waren. Alle waren beschriftet.

"Toilette", las Slender laut. "Küche", machte ich mit der zweiten Tür weiter. "Obdachlosenmassengrab...wat?", beendete Marry.

Wir beschlossen, dass wir gleichzeitig, jeder eine, die Türen öffnen wollten, um uns danach zu berichten, was wir sahen.

"Wer will welche Tür?", wollte ich wissen.

"Wisst ihr was? Ich muss eh seit ner Stunde schei*PIEP*! Also, ich nehm das Sch*PIEP*haus.", entgegnete Slender.

"Ich will das Massengrab", sagte Marry leise.

Ich musste schlucken. Das hieß, ich musste die Küche nehmen.

Wir gingen also zu den Türen. Ich öffnete die Küchentür und dahinter verbargen sich Treppenstufen. Der weg nach oben führte wohl durch die Küche.Ich ging ein paar Meter weiter und sah mich etwas um, aber ich sah nichts Besonderes, es war eine normale Küche, wenn auch ziemlich groß. Ich wartete noch etwas ab und drehte mich wieder um, damit ich wieder runtergehen und hören, was die anderen zu sehen bekamen, könnte.

"Was habt ihr gesehen??", fragte ich, als ich zu den anderen zwei kam. "Nun, im Bad lag eine halb verweste Frauenleiche, die auf mich zu kam. Außerdem stand mit Blut "DROM" an der Wand. Mir egal, mich bringt nix vom sch*PIEP* ab", erklärte Slender.

"Ich hab an der Tür gezogen, aber es tat sich nix. Dann stand da "THE DOOR IS LOCKED! FIND THE KEY!"", erzählte Marry.

Wir wussten, dass wir durch die Küche mussten, um weiter zu kommen...

Fortsetzung folgt...


Das war Teil 4 von "Eine wahre Geschichte"! BITTE tut mir einen Gefallen und lasst noch ein Kommentar da ^^

Und hier geht's wieder zum nachfolgenden Teil :D

http://de.trollpasta.wikia.com/wiki/Eine_wahre_Geschichte_Teil_5

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki