FANDOM


Es war Montag,und nach gefühlten 2 Jahren war endlich Schulschluss. Ich schnappte mir sofort mein Fahrrad und fuhr los. Mein Zuhause lag am anderen Ende der Stadt,und durch den Wald war der kürzeste Weg. Meine Mutter hatte mir strengstens verboten,durch den Wald zu fahren, aber wann hörte ich schon auf sie? Das Laub raschelte, als ich praktisch über den Waldboden flog. Nach ein paar Minuten bekam ich das Gefühl, beobachtet zu werden. Als ich kurz eine große, dürre Gestalt sah,stöhnte ich. War ja klar. Ich war nicht sonderlich überrascht,als Slenderman ein paar Meter vor mir auftauchte. Der sollte bloß nicht erwarten,das ich bremse! Im letzten Moment verschwand er wieder,aber zu spät. Ich war ihm über den Fuß gefahren. Das brachte mich aus dem Gleichgewicht,ich bremste abrupt ab und segelte über den Lenker. Unsanft landete ich im Laub. Slenderman ließ nicht lange auf sich warten. Er tauchte direkt vor mir auf und ich wünschte ihr hättet sehen können,wie er auf einem Bein im Kreis hüpft. Zum totlachen! Sein nicht vorhandenes Gesicht wand sich mir zu und er zischte: "Du hättest wenigstens bremsen können! Auch ich hab Gefühle!". Ich stand auf,klopfte den Dreck von meiner Jacke und meinte bloß: "Du müsstest inzwischen wissen,das ich komplett skrupellos bin.". Tatsächlich hatte Slenderman vor 4 Jahren versucht,mich umzubringen. Damals war ich 10 und hab ihn so lange zugelabert,bis er abgehauen ist. Ohne ein weiteres Wort fuhr ich nach Hause...

Es war Nachmittag,und meine Mutter war auf dem Geburtstag ihrer Schwester. Es hat mich viel Überredungskunst gekostet,nicht mitkommen zu müssen. Draußen ging gerade die Sonne unter und ich lag auf dem Bett und zählte die Spinnen an der Decke. Irre ich mich oder waren da Schritte auf der Treppe? Doch,jetzt wurde meine Tür aufgestoßen. Ein bleiches Gesicht zeigte sich und ich brauchte nicht lange,um es Jeff the Killer zuzuordnen. Ich verdrehte die Augen und fragte: "Kannst du nich wenigstens ein Mal die Klingel benutzen wie normale Menschen?". Jeff kicherte und krächtzte: "Schon gut,leg dich einfach schlafen.." Mann ging mir der Typ auf die nerven. Ich knurrte: "Geh erst mal zum Frisör!" Jetzt schien Jeff enttäuscht. Er legte das Messer weg und meinte: "Du bist echt fies. Ich dachte immer,ich bin gemein,aber du bist ne grausame Hexe!". Genervt murrte ich:" Du ziehst hier jeden Abend die gleiche Show ab!" Jeff wollte etwas erwidern,aber da kletterte jemand durch mein Halb offenes Fenster. Ein verwirrter Eyeless Jack sah sich um. Ich legte den Kopf schief und warf das erste ein,das mir in den Sinn kam: "Hääää?" Doch Jeff war bereits fuchsteufelswild." Was soll das werden Jack?! Du hast gesagt du bist im Nachbarort!!" Jack,nicht minder wütend,knurrte: "Das gleiche hast du mir doch auch gesagt Grinsebacke!!" Zwischen den beiden entbrannte ein beachtlicher Zickenkrieg. Ich nahm mein Handy vom Nachttisch und zockte. Nach 10 Minuten war mir,als hörte ich jemanden im Flur. Und tatsächlich. Jeff und Eyeless Jack verstummten sofort,als die Tür aufschwang.Laughing Jack,die Augen groß wie Unterteller,sah sich um."Jungs...ihr habt mir gesagt,ihr seid woanders unterwegs!" Sofort mischte sich der abgedrehte Clown mit in die Diskussion. Mir wurde es zu blöd. Ich legte mich hin,zog die Decke über den Kopf und schlief ein.

Mitten in der Nacht wachte ich noch mal auf. Ich sah mich um. Jeff lag ausgestreckt auf meinem Teppich und sabberte. Laughing Jack saß auf meinem Schreibtischstuhl und Eyeless Jack hatte es sich am Ende meines großen Bettes gemütlich gemacht. Alle drei schliefen. Ich schüttelte den Kopf. Mörder sind auch nich mehr das was sie mal waren..

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki